Home KochenGemüse Chicoree mit Garnelen – gar nicht bitter

Chicoree mit Garnelen – gar nicht bitter

von Alex

Chicoree könnte man beinahe als belgische Nationalzutat bezeichnen. Entdeckt wurde er dort und auch heute ist der durchschnittliche Verbrauch ungemein höher als im europäischen Durchschnitt. Wo ein Belgier im Jahr rund 8kg verzehrt, ißt der Rest Europas nur 300g davon. Vielleicht liegt das auch an der Zubereitungsart. Im Ursprungsland wird er meist gedünstet verspeist – ansonsten ja eher als Rohkost. Ich mag beide Arten sehr gerne, warm kann man ihm leichter der Bitterkeit berauben. In Kombination mit den Garnelen ist Chicoree mit Garnelen aber international anerkannt und beliebt 🙂

Chicoree mit Garnelen für 4 Personen:

6 Chicoree

30g Butter

170ml trockenen Weißwein

150ml Gemüsebrühe

20 geschälte Garnelen

2 Knoblauchzehen

4 Sardellenfilets

2 EL Weißweinessig

2 EL frische Petersilie

Olivenöl

Zubereitung von Chicoree mit Garnelen:

Den Chicoree am Strunk kreuzweise einschneiden und der Länge nach halbieren. Eine Pfanne mit der Butter erhitzen und den Chicoree darin auf beiden Seiten gut anbraten und mit Deckel rund 5 Minuten dünsten. Dann mit dem Weißwein und der Gemüsebrühe ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Chicoree in der Flüssigkeit mit Deckel rund weitere 10 Minuten dünsten.

In der Zwischenzeit den Knoblauch und die Sardellenfilets fein hacken. Den weichen Chicoree aus der Pfanne nehmen und in Alufolie warm halten. Den Knoblauch und die Sardellen in die verbleibende Flüssigkeit geben und etwas einköcheln lassen. Mit dem Essig, Salz, Pfeffer und der gehackten Petersilie verfeinern.

In einer heißen Pfanne die Garnelen kurz in Olivenöl beidseitig anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Chicoree auf einem vorgewärmten Teller anrichten, mit der Sauce übergießen und die Garnelen zugeben. Fertig ist Chicoree mit Garnelen.

Chicoree mit Garnelen als einfaches Mittagessen

Das könnte dir auch gefallen:

6 Kommentare

petra 23. März 2011 - 12:17

Das ist ein tolles Rezept nach meinem Geschmack!

Reply
Alex 23. März 2011 - 19:22

das freut mich, dann wünsch ich viel spass beim nachkochen.

Reply
gourmethoch10 26. März 2011 - 16:08

Die Kombination hört sich wirklich spannend an. Werde ich gleich mal nach kochen.

Reply
Alex 27. März 2011 - 01:31

Ja dann los – der salat kann einiges

Reply
AndreasJ 28. August 2011 - 21:02

Das hat gut geschmeckt. Den restlichen Weißwein in der Flasche lasse ich natürlich nicht umkommen 😉

Reply
barcalex 31. August 2011 - 11:43

Schön zu hören. Der Wein sollte sofort beseitigt werden 😉

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: