Home KochenGemüse Champignons in Chili-Kokos-Sauce – scharfsüßer Genuß

Champignons in Chili-Kokos-Sauce – scharfsüßer Genuß

von Alex

champignons mit chilikokossauce

Beim Schmöckern in meinen Kochbüchern bin ich mal wieder auf ein Gericht gestoßen das total meinen Anforderungen entspricht, fast sonderbar das ich es noch nicht früher entdeckt habe. Neben dem Geschmack habe ich gerne einfache, schnelle Rezepte die sich unkompliziert und halbwegs schnell zubereiten lassen. Soll nicht heißen das ich die anspruchsvolle Küche nicht mag, aber dies ist halt in meiner privaten sowie beruflichen Situation mehr Wunsch als realisierbare Wirklichkeit. Ich habe nicht Lust jeden Tag 2 Stunden in meiner Küche zu stehen und in einem Topf rühren.

Zutaten für 4 Personen:

500g frische Champignons

2 Knoblauchzehen

1-2 rote Chilischoten

Salz

1/2 TL schwarze Pfefferkörner

2 EL Sesamöl

1 EL Palmzucker oder brauner Zucker

2-3 Sternanis

400ml Kokosmilch

Saft einer Limette

300g Basmatireis

Zubereitung:

Die Pilze putzen, halbieren und in einer Schüssel beseite stellen. In einem Mörser aus dem gehackten Knoblauch, dem gehackten entkernten Chili den Pfefferkörnern und dem Salz eine Paste stoßen. Den Reis laut Packungsanweisung kochen. Das Sesamöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Champignonhälften darin gut anbraten. Die Knoblauch-Chili-Paste zu den Pilzen geben und kurz mitbraten. Den Zucker und den Sternanis zugeben und mit der Kokosmilch ablöschen. Auf kleiner Flamme für ca. 5-10 Minuten köcheln lassen. Den Reis auf Tellern verteilen und die Pilze wiederrum darauf verteilen. Mit dem Saft der Limette bespritzen und genießen.

Das könnte dir auch gefallen:

3 Kommentare

Buntköchin 25. Juni 2009 - 20:14

Mir geht’s genauso. Schnelle Küche, die lecker schmeckt, ist mir unter der Woche auch am liebsten. Tolles Gericht mit wenig Zutaten, das mag ich sehr und wenn es so schön angerichtet ist wie bei dir, schmeckts sowieso gleich doppelt gut.

Reply
lamiacucina 26. Juni 2009 - 06:18

Schnell und gleichzeitig gut. Bei der Anzahl ganzer Sternanis bin ich erst erschrocken, vermutlich verhindert die kurze Kochzeit dessen dominieren.

Reply
gourmet 26. Juni 2009 - 14:37

Lecker und schnell, für die Woche genau das richtige. Sternanis erinnert mich an Weihnachten, so wie das Wetter heute, grumml. 🙂

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: