Home Backen Birnen-Ingwer-Kuchen – mit Bauernkistl

Birnen-Ingwer-Kuchen – mit Bauernkistl

von Alex

Wir haben letzte Woche begonnen uns das tiroler Bauernkistl zu bestellen. Das ist eine ganz wunderbare Sache, denn dort kann man sich regionale Warenkörbe zusammenstellen lassen die man wöchentlich geliefert bekommt. Bei unserer ersten Kiste waren reichlich Birnen dabei. Deswegen haben wir uns entschieden sie neben dem rohen Verzehr auch in einen Kuchen einzuarbeiten. Gut gelungen ist uns das mit diesem Birnen-Ingwer-Kuchen hier.

Zutaten für 1 Birnen-Ingwer-Kuchen (20cm):

120g weiche Butter

120g brauner Zucker

2 Birnen

2 Eier

120g Weizenmehl

2 TL Backpulver

2 TL gemahlener Ingwer

Zubereitung:

Das Backrohr auf 190° vorheizen.

Die Birnen schälen, halbieren und vom Kerngehäuse befreien.

In einer Schüssel die Butter mit dem Zucker aufschlagen bis die Masse cremig ist. Mehl, Backpulver und das Ingwerpulver unter die Masse heben.

Eine 20cm Backform mit etwas Butter ausstreichen und mit Zucker ausstreuen. Die Birnenhälften mit der Schnittfläche nach unten darin verteilen. Nun die Teigmasse gleichmäßig darüber verteilen.

Den Birnen-Ingwer-Kuchen im Backofen rund 20 Minuten backen bis der Teig gerade fest ist. Kurz abkühlen lassen und am Besten noch warm servieren.

Das könnte dir auch gefallen:

3 Kommentare

Jan 29. September 2017 - 17:46

Ich liebe diesen Kuchen. 🙂

Reply
Connie 3. Dezember 2018 - 11:38

In meine Top 10 gehoeren auch Baseler Brunzli, Anislaiberl und Schokomakronen mit Walnuessen

Reply
Alex 3. Dezember 2018 - 21:01

Klingt super, kenne aber nur den letzten Keks. Die anderen sind mir bisher noch unbekannt.
Und ich denke dein Kommentar wollte ürsprünglich zum Top 10 Kekse Beitrag 🙂

lg, Alex

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: