Bananen-Pancakes – Frühstücksorgie

Unter der Woche finde ich nie die Zeit daheim zu frühstücken. Ich bin auch nicht übermäßig traurig darüber, meine wichtigste Mahlzeit findet entgegen dem Willen von Ernährungsexperten am Abend statt. Wenn dann doch mal das Wochenende vorbei schaut kann es allerdings schon passieren das ich mich zur ein oder anderen Frühstücksorgie hinreißen lasse. Da wird dann Ei gekocht, mit ordentlich Marmeladen geschmiert und Käse und Wurst aufgetischt. Und diesmal habe ich mich sogar dazu hinreißen lassen Paules Pancakes nachzukochen – nicht die schlechteste Idee.

Zutaten für 10 Pancakes:

180g Weizenmehl (ich hab 130g glattes Mehl und 50g Vollkornmehl verwendet)

30g brauner Zucker

1 Prise Salz

1 TL Weinsteinbackpulver

1 TL Backnatron

250ml Buttermilch

80ml Milch

1 Ei

20g Butter

3 Bananen

Sonnenblumenöl

Zubereitung:

Die Butter schmelzen, dann mit der Milch, der Buttermilch und dem Ei gut verrühren.

Das Mehl mit dem Weinsteinbackpulver, dem Natron, einer Prise Salz und dem Zucker vermischen. Nun die beiden Mischungen zusammenfügen und alles zu einem flüßigen Brei vermengen. Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken und in die Masse einrühren.

Eine kleine Pfanne mit etwas Sonnenblumenöl erhitzen und portionsweise Teig darin herausbacken.

Damit die Pancakes auch schön warm bleiben einfach bei 100 Grad ins Rohr stellen.

2 Comments

  1. tobias kocht! 19. Februar 2011
  2. the vegetarian diaries 28. Februar 2011

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: