Home SonstigesFoodgeschenke Bärlauchpesto mit Schafskäse- auf Vorrat

Bärlauchpesto mit Schafskäse- auf Vorrat

von Alex

Mein Vorsatz für dieses Jahr ist es, mehr Gemüse saisonal zu kaufen und zu verkochen. Bis jetzt ist mir das auch ganz gut gelungen – auch wenn die Artikel teilweise zeitversetzt veröffentlicht werden. Eine Pflichtbesetzung derzeit bei mir ist neben Spargel und Rhabarber der werte Bärlauch. Ich glaube ich habe ihn noch gar nie in meiner Küche zubereitet, Rezeptbeweis gibt es zumindest keinen. Eine wunderbare Bärlauch-Tasse aus Niederösterreich hat mich aber letztens so stark angelacht das ich gar nicht anders konnte als ihr bis zur Kasse zu helfen. Daheim hab ich mich dann kurz inspirieren lassen. Anfänglich hätte es ein Knödel werden sollen den ich bei Genussmousse gesehen habe. Letztlich war mir das aber dann doch zu aufwendig und ich hab mich auf Einfacheres besinnt ein Pesto. Und jetzt hab ich 2 Gläser Bärlauchpesto mit Schafskäse im Kühlschrank, einen vollen Bauch und genieße das Leben 🙂

Ein einfaches Rezept für Bärlauchpesto mit Schafskäse. Ideal im Frühling. Lässt sich auch gut verstauen.
Bärlauchpesto mit Schafskäse

Bärlauchpesto mit Schafskäse

Mein Vorsatz für dieses Jahr ist es, mehr Gemüse saisonal zu kaufen und zu verkochen.… Drucken
Personen: div. Vorbereitung: Kochen:
Bewertung 5.0/5
( 1 Bewertet )

Zutaten

  • 200 g Bärlauch
  • 150 g verschiedene Nüsse (ich habe Mandeln, Cashew, Walnüsse und Haselnüsse genommen)
  • grobes Meersalz
  • langer Pfeffer aus der Mühle
  • Rapsöl
  • 100 g Schafskäse

Rezept

  1. Die Nüsse in einer Pfanne vorsichtig rösten und etwas auskühlen lassen.
  2. Die Bärlauchblätter von den Stängeln befreien, gründlich waschen und abtrocknen.
  3. In einer großen Küchenmaschine den Bärlauch, die Nüsse, etwas Salz und Pfeffer, den Schafskäse und Rapsöl zerkleinern. Das geht auch mit einem Pürierstab oder auch mit einem großen Mörser – ist halt nur ein wenig anstrengender 🙂
  4. Dann soviel Öl zugeben bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Ich habe mich für eine etwas festere Masse entschieden, flüssiger kann ich es im Nachhinein immer noch machen.

Eine kleine Portion habe ich gleich für meine Sepianudeln verbraucht, den Rest des Bärlauchpesto in saubere Gläser verschlossen und in den Kühlschrank gestellt. Soll sich bis zu einem Jahr halten.Verwendung findet das Bärlauchpesto zu Nudeln – wie in meinem Fall – oder als Brotaufstrich. Oder auch als Bestandteil eines Dressings oder einfach nur mal einfach so zum Naschen.

Ursprünglich hatte ich etwas Angst, dass der Knoblauchgeschmack stark durchkommen wird, das hat sich aber nicht bestätigt. Durch den Mix an Nüssen entsteht auch am Gaumen ein breiter Genuss. Aber natürlich schmeckt man den Knoblauch raus, was sich aber glücklicherweise nicht auf Mundgeruch auswirkt.

Bärlauchpesto mit Schafskäse
Bärlauchpesto mit Schafskäse
Bärlauchpesto mit Schafskäse
Bärlauchpesto mit Schafskäse
Bärlauchpesto mit Schafskäse und Sebianudeln
Bärlauchpesto mit Schafskäse und Sebianudeln

Das könnte dir auch gefallen:

6 Kommentare

Tobinger 24. April 2012 - 10:06

Bärlauch wird bei uns zu Hause schon seit einigen Jahren entweder als Bärlauchbutter vorbereitet und eingefroren oder eben auch als zu Pesto verarbeitet. Ist ein echtes Geschmackserlebnis.

Ich habe es allerdings noch nie mit Nüssen in der Pesto probiert. Hört sich interessant an. Muss mich also nochmal auf den Weg machen und Bärlauch auftreiben. Das will ich unbedingt mal probieren 🙂

Reply
Pepe Nero 24. April 2012 - 16:15

Das schmeckt bestimmt super mit den verschiedenen Nüssen! Möcht ich auch schon lange mal machen, Pesto mit Bärlauch. Vielleicht schaff ich’s ja dieses Saison …

Reply
barcalex 25. April 2012 - 07:58

@Tobinger: Bärlauchbutter hört sic auch sehr nützlich an.
@Pepe: Ich rate es dir – wirst du nicht beräuen. Und eben die vielen Nüsse machens. Ich mag beim Basilikumpesto die vielen/anderen Nüsse auch sehr gern. Für mich sind Pinienkerne nur geschmacksneutral und teuer – da ziehe ich echt all die anderen „normelen“ Nüsse vor.

Reply
Tobinger 25. April 2012 - 21:47

Bärlauchbutter haben wir fast immer beim Grillen auf dem Tisch. Passt wunderbar und man muss sich nicht vor einer „Fahne“ am Tag darauf fürchten 😉

Reply
Pepe Nero 28. April 2012 - 16:53

Hab in grad gemacht, den Pesto! Ich hoffe, ich schaff es noch etwas übrig zu lassen, für das Abendessen… schmeckt herrlich!

Reply
Involtini di Pollo – Grillroulade aus Italien | AlleKochen.com 2. Juni 2012 - 06:22

[…] aus der Mühle4 dünne Scheiben Prosciutto4 dünne Scheiben italienischen Hartkäse4 TL Bärlauchpesto6 große Tomaten1 TL getrockneten OreganoOlivenölOreganoblätterZubereitung:Die Hühnerfilets […]

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy
%d Bloggern gefällt das: