Backhendlsalat – Schleudergefahr

backhendlsalat

Zu meinem Geburtstag habe ich ganz tolles Geschenk bekommen: eine Salatschleuder. Doch nicht irgendeine Salatschleuder, sondern eine faltbare. Nein, es ist keine Socke wie sie Mr. Bean dafür zweckentfremdet, sondern tatsächlich faltbar. Zusammengefalten iist sie nicht höher als 10cm und passt hervorragend in meine Schränke. Bis jetzt habe ich mir diesen Luxus aus Platzgründen nicht geleistet, jetzt kann ich ordentlich alles und jeden damit schleudern. Danke dem edlen Spender 🙂

Zutaten für 4 Personen:

3 Hühnerfilets

etwas Mehl

2 Eier

etwas Pankomehl

1 Kopfsalat

4 Frühlingszwiebeln

2 Tomaten

Salz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle

1 EL Kräuteressig

1 EL Apfelessig

2 EL Kürbsikernöl

Zubereitung:

Den Salat gut waschen und mit einer Salatschleuder trocknen. Die Frühlingszwiebeln putzen und ein feine Ringe schneiden. Die Tomaten waschen und in Würfel schneiden.

Für das Hendl eine Panierstrasse aufbauen: Mehl, Pankomehl und die Eier jeweils in Tellern verteilen. Die Eier mit einer Gabel gut verquirlen, das Mehl etwas salzen. Die Hühnerfilets in jeweils 4 gleich große Stücke teilen. Die Stücke zuerst in Mehl, dann im Ei und anschliessend im Pankomehl wenden.

Währenddessen Rapsöl mit etwas Butterschmalz in einer großen Pfanne heiß werden lassen. Dann die Hühnerstücke in das heiße Fett geben und auf beiden Seiten goldbraun backen.

Für das Dressing etwas Salz, den Pfeffer, den Essig und das Öl gut vermischen/schütteln und mit dem Salat vermischen. Auf 4 Teller verteilen und die abgetropften Hühnerstücke darauf verteilen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: