Auberginen-Burger – Gemüsegrillerei

Derzeit habe ich viel Vergnügen Burger zu braten. Zwar wurde ich letztens eines besseren belehrt – man dürfe nicht alles Burger nennen – trotzdem gehe ich wieder so weit und nenne dieses Vegie-Gericht Auberginen-BURGER 🙂 Das Grillmuster darf nicht fehlen, auch wenn es sich nicht um Fleisch handelt, das Muster sieht doch auch recht hübsch aus. Und geschmacklich … tja, was soll ich sagen … wunderbar, schöne Abwechslung mal wieder.

Zutaten für 4 Auberginen-Burger:

4 Brote (Semmeln, Ciabatta oder ähnliches)

1 große Aubergine

Olivenöl

Salz

Pfeffer aus der Mühle

2 große Tomaten

1 rote Zwiebel

80g Feta

1 Basilikumzweig

1 Oreganozweig

Zubereitung:

Die Aubergine in dicke Scheiben schneiden und auf beiden Seiten salzen. 20 Minuten waren bis das Salz viel Wasser aus der Aubergine gezogen hat. Mit einem Tuch abtupfen.

Den Gasgrill 10 Minuten vorheizen.

Die Auberginen auf großer Hitze auf beiden Seiten gut durchgrillen. Die Brote halbieren und ebenfalls auf der Innenseite grillen damit sie schön knusprig werden.

Die Tomaten in Scheiben schneiden, die Zwiebel schälen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.

Nun auf einer Brotseite eine Auberginenscheibe geben, eine Tomatenscheibe und ein paar Zwiebelringe zugeben. Den Feta mit der Hand zerreiben und darüber streuen. Ein paar Kräuterblätter drauf, etwas Olivenöl dazu, salzen und pfeffern und Deckel drauf.

Zum Auberginen-Burger passt sehr gut eine pikante Grillsauce.

Wenn man kein Brot hat, dann kann man auch eine sehr nette Vorspeise damit machen.

12 Comments

  1. Kathi 11. Juni 2012
  2. Sylvia 11. Juni 2012
  3. Carina 11. Juni 2012
  4. barcalex 12. Juni 2012
  5. Pepe Nero 12. Juni 2012
  6. barcalex 12. Juni 2012
  7. Markus 14. Juni 2012
  8. barcalex 14. Juni 2012
  9. Johann 19. Juni 2012
  10. barcalex 21. Juni 2012
  11. [Iro] 20. Juli 2012
  12. barcalex 20. Juli 2012

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: