Asiatischer Rum – pfeffriger Kaffee

Ähnlich wie der Rum den ich vor einiger Zeit schon mal gemacht habe – den mediterranen Rum – wird dieser asiatische Rum auch durch das Einlegen von Gewürzen aromatisiert. Das Schöne auch hier, es dauert nur 2 Tage bis das Aroma ausreichend vom Alkohol aufgenommen worden ist. Dann steht meiner Alkoholiker-Karriere ja eigentlich nichts mehr im Weg mit so viel Aroma-Rum. Oder vielleicht werden es doch „nur“ Mitbringsel: asiatischer Rum 🙂

Asiatischer Rum für 500ml:

500ml neutralen Rum

2 EL Szechuanpfeffer

1 EL Kaffeebohnen

Zubereitung:

Den Szechuanpfeffer in einer Pfanne auf mittlerer Hitze ohne Öl anrösten lassen bis er schön aromatisch wird.

Den Pfeffer und den Kaffee in eine Bügelflasche geben und mit dem Rum auffüllen.

Den Rum nun für 2 Tage an einem kühlen und dunklen Ort stellen und danach durch ein Mulltuch gießen. Den klaren Rum nun wieder in eine Flasche füllen.

Dieser Rum schmeckt sehr kräftig und ist schon ein richtiger Rachenputzer – bestimmt gut nach einem üppigen Essen gut zu gebrauchen.

Darf trotzdem nicht in der Minibar fehlen: Asiatischer Rum

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: