Home Backen Apfelradln mit Zimtzucker – Weihnachtsduft

Apfelradln mit Zimtzucker – Weihnachtsduft

von Alex

In einer Woche ist Weihnachten und bei uns zu Hause spielt Frau L. sämtliche Weihnachtslieder rauf und runter. Es schneit den ganzen Tag und ich haben schon 2 Mal Schnee geschaufelt heute. Wir sind auch gerade von einem tiefwinterlichen Nachmittagsspaziergang zurück und haben uns über ein paar wehrlose Kekse hergemacht. Man möchte meinen der Tag kann nicht süßer werden, aber weit gefehlt. Als abendlichen Abschluss gönnen wir uns heute ein Gericht, dass ich so schon seit vielen, vielen Jahren nicht mehr am Teller hatte. Ich denke das muss rund 15 Jahre her sein. Meine Mutter hat sie gelegentlich für uns gemacht aber sie sind wieder in Vergessenheit geraten. Die Rede ist von Apfelradln mit Zimtzucker. Die Vitamine des Apfels werden dabei so umfassend von einem herrlichen Teig umschlossen um so möglichst wenige im heißen Fett zu verlieren 🙂 Der Zimtgeruch passt natürlich vorweihnachtlich extrem gut in unser Haus und harmoniert vorzüglich mit all den herumstehenden Kerzen.

Aber nicht nur im Winter sind die Apfelradln mit Zimtzucker eine Wucht. Eigentlich haben wir das früher das ganze Jahr rauf und runter gegessen. Wir haben oft vorher eine Suppe gehabt und dann eben diese wunderbaren Apfelradln mit Zimtzucker.

Apfelradln mit Zimtzucker sind sehr einfach zu machen und schmecken der ganzen Familie. Mit diesem Rezept hat schon meine Oma so gebacken und meiner Mama weitergegeben.
Apfelradln mit Zimtzucker

Apfelradln mit Zimtzucker

In einer Woche ist Weihnachten und bei uns zu Hause spielt Frau L. sämtliche Weihnachtslieder… Drucken
Personen: 4 Vorbereitung: Kochen:
Bewertung 5.0/5
( 2 Bewertet )

Zutaten

  • 4 große Äpfel (am besten eine säuerliche Sorte wählen, Boskop, Elstar, …)
  • 2 Eier
  • 3 EL Butter
  • 200 g Mehl
  • 300 ml Milch
  • 2 EL Vanillezucker
  • Prise Salz
  • Fett zum frittieren
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 TL Zimt

Rezept

  1. Die Äpfel mit einem Sparschäler schälen und anschließend entkernen. Die vorbereiteten Äpfel in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden, aber auf jeden Fall nicht zu dünn, ich finde es gut wenn sie noch leicht Biss haben nach dem frittieren.
  2. In einer kleinen Pfanne die Butter schmelzen. In einer Schüssel das Mehl mit der Butter, einer Prise Salz, dem Vanillezucker, der Milch und den beiden Eigelb zu einem geschmeidigen Teig vermischen.
  3. Den Teig rund 20 Minuten rasten lassen.
  4. In der Zwischenzeit das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter die Teigmasse heben. So bekommt dieser mehr Luft und die Apfelradln werden noch besser.
  5. In einer großen Pfanne etwas Frittierfett erhitzen. Die Apfelringe nun durch den Teig ziehen, gegebenenfalls etwas abtropfen lassen. Die Apfelradln nun im Fett 3-5 Minuten goldgelb ausbacken. Dabei einmal wenden.
  6. Die fertigen Apfelradln auf einer Küchenrolle abtropfen lassen damit überschüssiger Fett aufgesogen wird.
  7. Anschließend die heißen Radl auf einen Teller geben und mit der Zimt und Zucker-Mischung bestreuen.Dazu gibt es üblicherweise noch ein Glas Milch dazu. Ich habe auch gerne Preiselbeermarmelade mit am Start.
Apfelradln mit Zimtzucker
Apfelradln mit Zimtzucker

Das könnte dir auch gefallen:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Webseite verwendet Cookies um deine Erfahrungen zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies ablehnen, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen

Privacy & Cookies Policy