Topfenmousse mit Himbeeren – süßsaures in Rot-Weiß

topfenmousse-mit-himbeeren

Letztens hab ich mir einen Topfen (Quark) gekauft – eigentlich bin ich gar nicht so ein Fan davon, trotzdem trägt er bei gewissen Gelegenheiten zu kulinarischen Hochgenüssen bei. Wie gesagt ich esse Topfen nicht so oft und als ich wieder mal eine kleine Inventur in meinem Kühlschrank gemacht habe bemerkte ich dass das Ablaufdatum gefährlich nahe gekommen ist. Also musste ich mir was einfallen lassen wie ich den Topfen wohlschmeckend verwerten konnte.

Zutaten für 4 Personen:

250g Magertopfen

100ml Sahne

5 EL Staubzucker

2 EL Maracujasirup

5 EL TK-Himbeeren

1 Zitrone

1 Päckchen Vanillezucker

etwas weiße Kuvertüre

Zubereitung:

Die Sahne mit dem Vanillezucker und 3 EL Staubzucker in einer Schüssel steif schlagen und anschliessend den Topfen vorsichig unterheben. Den Maracujasirup langsam einrühren, ist der Geschmack intensiver gewünsch dann einfach mehr dazugeben. Wichtig ist nur das die Masse nicht zu flüßig wird damit sich damit noch Nocken formen lassen. Auch ist jede andere Art von Sirup dafür geeignet, ebenso ist es auch lecker Marmelade einzurühren. Die Mousse im Kühlschrank kühl stellen. In der Zwischenzeit die restlichen 2 EL Staubzucker in einer pfanne karamalisieren lassen, mit dem Saft der Zitrone ablöschen und die TK-Himbeeren darin kurz schwenken. Die Himbeeren sollen innen noch gefroren sein, das schmeckt dann nochmal erfrischender. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und beim Anrichten mit einem Löffel über die Mousse rinnen lassen. Die schwarzen Punkte auf meinem Teller sind Schokostreusel – kein PFeffer 🙂

8 Comments

  1. lamiacucina 8. Juni 2009
  2. Alex 8. Juni 2009
  3. Chefkoch Andy 8. Juni 2009
  4. Buntköchin 8. Juni 2009
  5. Mestolo 8. Juni 2009
  6. Alex 8. Juni 2009
  7. Tobias Kocht! 11. Juni 2009
  8. Heidi 28. Juni 2009

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: