Tomatenrisotto mit Mozzarella

Schon lange kein Risotto mehr gemacht. Bei dem Kälteeinbruch der gerade über unsere Alpen kommt ist das genau das Richtige. Die passenden Zutaten um den Sommer wieder in unsere Breiten zu locken sind traditionell Tomaten und Mozzarella. Und mit gegrillten Tomaten kann ja gar nichts mehr schief gehen. Wer es nicht so tomatig mag, kann es ja mal mit meinem Nudelsalat mit Pesto versuchen. Auch ein geeignetes Mittel um die Sonne wieder zu locken.

Tomatenrisotto für 4 Personen:

500g Cocktailtomaten

3 Knoblauchzehen

1 Zwiebel

1/2 TL Zucker

3 Tassen Hühnerbrühe

2 TL Butter

1 Tasse Risottoreis (ich habe Arborio verwendet)

1/3 Tasse Weißwein

125g Mozzarella

50g frisch geriebener Parmesan

Basilikum zum dekorieren

Olivenöl

Salz

Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung des Tomatenrisotto mit Mozzarella:

Das Backrohr auf 200° Umluft vorheizen. In einer Schüssel die Tomaten, 2 geschälte Knoblauchzehen mit dem Zucker und etwas Olivenöl vermischen. Dies nun auf einem Backblech für rund 30 Minuten grillen.

Cocktailtomaten für das TomatenrisottoDie gegrillten Tomaten und Knoblauchzehen in einer Küchenmaschine fein verkleinern und dann mit der Hühnerbrühe vermischen. Die entstandene Suppe in einem Topf auf einer Herdplatte heiß halten.

Gegrillte CocktailtomatenDie Zwiebel und die verbleibende Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. Die Zwiebelwürfel in etwas Olivenöl bei mittlerer Hitze in einem großen Topf anschwitzen. Wenn die Zwiebel gut Farbe genommen haben, die Knoblauchwürfel zugeben. Nach einer Minute den Reis in den Topf geben und unter rühren kurz anbraten. Mit dem Weißwein ablöschen und so lange rühren bis der Wein vom Reis aufgesaugt worden ist.

Arborio-Reis für das TomatenrisottoAnschliessend mit einer Suppenkelle etwas von der Tomatenbrühe in den Reis fließen lassen und so lange einrühren bis die Flüssigkeit aufgesogen worden ist. Dies wird so lange wiederholt bis die Brühe verbraucht ist und der Reis noch etwas Biss hat.

Dann den Mozzarella in Stück zupfen und in den Tomatenrisotto einrühren. Den Parmesan zugeben und mit dem restlichen Butter einrühren. Einen Deckel auf den Topf geben und vom Herd ziehen und ein paar Minuten rasten lassen. Gegebenenfalls jetzt noch salzen und pfeffern.

Das fertige TomatenrisottoAuf einem warmen Teller anrichten. Der Risotto sollte eine cremige Konsistenz haben. Mit einer Tomate und Basilikum servieren.

 

Leave a Reply

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

%d Bloggern gefällt das: