Steak mit Spargelsalat – in Knoblauch gegrillt

steak-mit-spargelsalatMan hat den gelben Punkt am Himmel nur kurz sehen können, mittlerweile ist das gewohnte Bild des Sommers 2013 wieder da: Wolken und Regen. Mein erster Urlaubstag ist nicht gerade der Brüller. Ich liege am Sofa weil mein Fuß vom Beachvolleyball beleidigt ist und schaue auf das graue Draussen. Trotzdem hab ich den Grill angeworfen und mir ein sehr brauchbares Mittagessen gebastelt. Irgendwie muss man dem Tag doch etwas gutes abgewöhnen. Weiterlesen

Spaghetti mit Tomaten-Sellerie – Regenkoch

spaghetti-mit-tomaten-selleEs regnet und regnet und regnet. Nicht mal meine Spargelorgie hat da was ändern können. Also versuch ich es mit Trick 17. Italienische Küche muss her. Na dann. Fangen wir mal mit “Lezione Uno: Spaghetti” an. Tomaten sollen die Sonne herbeilocken. Nachdem das Basilikum auf meinem Balkon schon langsam veralgt ist der Druck enorm. Weiterlesen

Roastbeef mit Sauce Remoulade – und Bratkartoffeln

roastbeef-sauce-remouladeDie Hauptspeise unseres Weihnachtsessen bestand dieses Jahr aus einem herrlichen Stück Roastbeef mit einer absolut passenden Sauce Remoulade. Ich habe selber noch nie Roastbeef gemacht davor, es ist aber auf Anhieb sehr gut gelungen. Lag aber sicher auch an dem hervorragenden Stück Fleisch das meine Mutter besorgt hat. Mit Hilfe einer Bratenthermometers konnte eigentlich auch gar nichts passieren und so hatten wir ein super zartes Roastbeef. Auch das wird es ab sofort mal auch für Freunde geben. Weiterlesen

Spaghetti mit Spargel und Zucchini – es grünt so grün

Spargelzeit sollte ja immer stark ausgekostet werden. Und dabei bevorzuge ich stark den grünen – er ist viel aromatischer. In Kombination mit seinen anderen grünen Kollegen – Zucchini und Petersilie – macht er den Teller schon fast unanständig gesund. Aber solange er solch eine tolle Auswirkung auf meine Geschmacksnerven hat, darf er das auch. Weiterlesen

Mediterane Käsequiche – mit Pizzateig

Eigentlich hätte es eine ganz “normale” Quiche mit Käse werden sollen. Also habe ich mich an einem Teigrezept ohne Ei versucht. Leider blieb es bei dem Versuch – ist mir überhaupt nicht gelungen. Der Teig hat so stark gebröselt das an einem Auslegen der Form nicht zu denken war. Entnervt landete dieser dann auch in der Tonne und wurde spontan durch einen Fertig-Pizzateig ersetzt. Aber das war nicht die schlechteste Idee … und danke, ich weiss auch, dass das auf Grund des Teiges eigentlich keine richtige Quiche ist :-) Weiterlesen

Marinierter Schafskäse – in nur 2 Tagen

Es ist wirklich jedes Jahr wieder erschreckend erstaunlich wie sehr man immer auf die ersten RICHTIGEN Sonnenstrahlen nach dem Winter wartet und wie diese einen gleich beflügeln. Dieses sonnig mediterane Schafskäse-Hilfspaket kam mir deswegen gleich gelegen und wurde vom Fleck weg gebastelt. HERRLICH kann ich nur sagen … and was just the beginning ! Weiterlesen

Gegrillter Maiskolben – mit Kräuterbutter

Eine frühe Kindheitserinnerung habe ich an ein Fest in der Steiermark wo man das “Woazbrotn” zelebriert hat. “Woaz” ist das steirische Wort für Mais und dort wurden eben diese Maiskolben direkt am offenen Feuer goldgelb gebraten. Dies ist eine so einfache Zubereitungsart gewesen, hat aber maximalen Geschmack gehabt, speziell auch wegen dem hervorragenden Ursprungsprodutk das direkt neben dem Feuer auf dem Feld geerntet wurde. Hier wurden zusätzlich noch ein paar Kräuter untergejubelt.  Weiterlesen

Pappardelle mit Forellen-Kapern-Sauce – Räucherpasta weiterentwickelt

Vor einiger Zeit hat mein Bruder sich an Forellen-Fusili versucht. Er hat sie mit Paprika und Estragon gemacht – waren sehr lecker. Ich habe heute einige Komponenten geändert und bin vom Ergebnis auch sehr überzeugt. Die Kapern in der Sauce machen sich hervorragend und bringen den nötigen Pfiff mit. Eine ganz besondere Note brachten die gemörserten Fenchelsamen – sehr passend zum Fisch und in der Dosierung nicht zu aufdringlich. Weiterlesen

Beef Tatar – oder der überfahrene Weihnachtself

beef tatar

Man möge mir für meine Geschmacklosigkeit verzeihen, doch ich konnte beim Anblick meiner Keksförmchen einfach nicht wiederstehen. Es musste einfach diese Form sein, ein lustiger Weihnachtself. Ich hätte noch Christbäume und Rentiere im Angebot gehabt, doch der Elf war mein absoluter Favorit. Ich habe auch weder was gegen Weihnachten noch hasse ich Elfen, aber es musste sein. Und die Ähnlichkeit mit einem überfahrenen Zwerg war frappierend. Beim Genuß dieser Köstlichkeit kamen auch sofort die gleichen Gefühle wie beim Schokohasen: ess ich ihm jetzt zuerst das Bein ab oder doch gleich den Kopf. Ich hab mich für das Bein entschieden – ich hoffe der Weihnachtsmann ist mir nicht allzu böse. Weiterlesen

Forellenaufstrich mit Ei – Abendessen leicht gemacht

forellenaufstrich mit ei

Alle die sich ein wenig über meine unregelmäßige “Bloggerei” wundern kann ich beruhigen: ich koche nach wie vor, zur Zeit bin ich allerdings eher am Nachkochen meiner eigene alten Gerichte. Das heisst ich  nütze meinen Blog im Moment selber als Kochbuch. Und da kann ich euch ja schlecht ein Rezept zwei Mal unterjubeln. Jetzt hab ich aber wiedermal etwas “Neues” nachgekocht und bin froh es auf meiner Seite präsentieren zu können. Ein perfektes Abendessen nach einem arbeitsreichen Tag. Weiterlesen