Spaghetti mit Vogerlsalatpesto – auch bekannt als Feldsalat

Wie schon des öfteren bemerkt, gibt es kulinarisch einige unterschiedliche Bezeichnung innerhalb des deutschsprachigen Raumes. So ist es mal wieder beim Feldsalat – in Österreich besser bekannt als Vogerlsalat. Warum der nun den Namen der Federtiere trägt kann ich nicht sagen, ist aber auch nicht wichtig. Wichtig ist, dass dieses Pesto eine wirklich gute Alternative zum traditionellen basilikumbasierenden Pesto ist. Es schmeckt etwas leichter als das sehr aromatische italienische Kraut. Und nebenbei hat Vogerlsalat dann Saison, wann Basilikum eher nur im Glashaus wächst. Herrlich wenn da immer alles so gut zusammenpasst.

Zutaten für 4 Personen:

200g Vogerlsalat

150g gewürfelter Speck

6 EL Mandelblätter

80g frisch geriebenen Parmesan

ca. 200ml Olivenöl

3 EL weisser Balsamicoessig

500g Spaghetti

Salz

Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

In einer Pfanne die Mandelblätter ohne Fett rösten. Dabei immer wieder umrühren, die Blättchen verbrennen ziemlich schnell. Die fertigen Mandelblätter dann in eine Schüssel geben. vogerlsalatpesto1

In der gleichen Pfanne die Speckwürfel auf hoher Temperatur ausbacken. Das ausgetretene Fett abgießen, die Speckwürfel auf einem Küchentuch abtupfen.

vogerlsalatpesto3In einem Topf etwas Wasser erhitzen und die Hälfte des Vogerlsalates darin kurz blanchieren. Den zusammengefallenen Salat in Eiswasser abschrecken, ausdrücken und in eine Küchenmaschine geben. Die frische Hälfte des Salates, Dreiviertel des Parmesans und der Mandelblättchen, den Essig und etwas Salz und Pfeffer zugeben. Nun alles gut zerkleiern und dabei immer wieder Olivenöl zugeben bis das Pesto die gewünschte Konsistenz hat – dabei aber so kurz wie möglich zerkleinern.

vogerlsalatpesto4In der Zwischenzeit die Spaghetti in reichlich Salzwasser laut Packungsanweisung al dente kochen. Die Spaghetti dann abgießen und noch nass wieder in den Topf geben. Das PEsto zugeben und alles gut verrühren.

vogerlsalatpesto2Auf Tellern anrichten und abschliessend noch mit dem Parmesan, den Mandeln und dem Speck bestreuen.

9 Comments

  1. Alexandra Bacher (1 comments) 20. Februar 2015
  2. barcalex (427 comments) 21. Februar 2015
  3. Christin (3 comments) 25. Februar 2015
  4. barcalex (427 comments) 25. Februar 2015
  5. Christin (3 comments) 3. März 2015
  6. barcalex (427 comments) 5. März 2015
  7. Damian (1 comments) 20. April 2017
  8. barcalex (427 comments) 21. April 2017
  9. Susanne (7 comments) 29. September 2017

Leave a Reply

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

%d Bloggern gefällt das: