Rindergulasch – zartes von der Schulter

Wir haben vor einiger Zeit bei einem benachbarten Biobauernhof ein Fleischpaket gekauft. Neben einigen Teilen die in diesem Blog bereits Erwähnung gefunden haben, hatten wir noch ein Stück Rinderschulter zu verarbeiten. Dabei gibt es natürlich eine ganze Fülle von Möglichkeiten, wir haben uns aber für ein Rindergulasch entschieden. Wir lieben solche Garspeisen und sie lassen sich auch perfekt einfrieren um später nachmals verschlungen zu werden. Ausserdem kochen sie sich bequem fast „ohne Aufsicht“. Währenddessen kann man am Sonntag ganz perfekt andere  Dinge tun … wie zum Beispiel Haus saugen und wischen *würg*. Vielleicht mache ich das nächste Mal doch wieder etwas, dass meiner vollen und ganzen Aufmerksamkeit bedarf. Wenn du ein Gericht weisst, dass sich ebenfalls toll zur Verwertung einer Rinderschulter eignen würde, würde ich mich über einen Kommentar freuen.

Rindergulasch für 4 Personen:

750g Rinderschulter

1 große Zwiebel

2 Knoblauchzehen

etwas Wurzelgemüse (ich hatte 3 Karotten, 1 Pastinake und etwas Knollensellerie)

2 EL Butterschmalz

2 getrocknete Lorbeerblätter

1 EL edelsüßes Paprikapulver

3 EL Tomatenmark aus der Tube

300ml trockenen Rotwein

200ml Wasser

Salz

Pfeffer aus der Mühle

1 TL Kümmelsamen

1 TL Zitronenabrieb

Zubereitung des Rindergulasch:

Die Rinderschulter mit kalten Wasser waschen und trockentupfen. Das Fleisch in 3cm große Würfel schneiden. Gegebenenfalls vorher noch von unerwünschten Sehnenresten befreien.

Rinderschulter für das RindergulaschDie Zwiebel schälen und in grobe Würfel hacken. Die geschälten Knoblauchzehen in feine Scheiben schneiden. Das Würfelgemüse ebenfalls schälen und in grobe Würfel hacken.

Gewürfelte Schulter für das RindergulaschIn einer großen, tiefen Pfanne etwas Butterschmalz erhitzen und die Fleischwürfel darin rundum scharf anbraten. Das sollte eher portionsweise passieren, da die Pfanne sonst zu sehr abkühlt und das Fleisch nicht richtig brät. Die Fertigen Würfel in eine Schüssel geben.

Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel ebenso in etwas Butterschmalz glasig anschwitzen. Dann das gewürfelte Gemüse zugeben und alles gut 5 Minuten anbraten. Das Tomatenmark, das edelsüße Paprikapulver und die Lorbeerblätter zugeben und ebenfalls unter rühren 5 Minuten anbraten.

Das Gemüse für das Rindergulasch anschwitzenDas Gemüse mit dem Rotwein ablöschen und die Fleischwürfel wieder in die Pfanne geben. Alles gute verrühren und mit dem Wasser auffüllen. Salzen und Pfeffern.

Unter einem geschlossenen Deckel rund 90 Minuten sanft köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren.

In der Zwischenzeit in einer anderen Pfanne den Kümmel ohne Öl bei mittlerer Hitze rösten. Wieder aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. In meinem Mörser fein Reiben und in das fertige Rindergulasch damit würzen. Die Zesten einer Zitrone ebenfalls hinzufügen und alles zu miteinander vermischen.

Rindergulasch aus der SchulterAm besten mit dem verwendeten Rotwein oder einem kühlen Bier und einer Semmel genießen. Perfekt passen natürlich auch Semmelknödel, hier mein absolutes Lieblingsrezept.

One Response

  1. Gundula-H (1 comments) 18. November 2017

Leave a Reply

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

%d Bloggern gefällt das: