Pasta mit Aubergine

Es gibt exotischeres als Pasta mit Aubergine in der Küche. Dieses Gericht ist also eigentlich ziemlich underdressed für heutige Standards. Aber wie es halt so ist mit diesen Gerichten, sie sind oft die besten. Es war eben nur mehr eine halbe Aubergine vom letzten Grillen übrig. Und daraus ist ein so gutes Mittagessen entstanden, dass ich es mit euch teilen muss. Die wichtigste Zutat nebenbei ist ZEIT. Nur so entstehen gute Saucen. Auf meinem Blog finden sich natürlich reichlich andere Pasta-Rezepte, aber dieses ist wirklich ganz vorne mit dabei. Die Aubergine und die Tomate passen wirklich perfekt zusammen und mit dem Oregano findet man ganz Italien am Teller wieder.

Pasta mit Aubergine für 4 Personen:

400g Pasta (ich habe Spaghetti genommen)

1 Aubergine

1 Stangensellerie

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

400g geschälte Tomaten

2 TL getrockneten Oregano

Salz

Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung für Pasta mit Aubergine:

Die Aubergine waschen und in 1cm große Würfel schneiden.

Den Stangensellerie waschen und in Scheiben schneiden.

Den Zwiebel und Knoblauch schälen. Den Zwiebel fein hacken, den Knoblauch grob in Scheiben schneiden.

Pasta mit Aubergine in der PfanneIn einer großen Pfanne etwas Olivenöl auf mittlerer Stufe erhitzen. Dann den Zwiebel darin anschwitzen. Die Auberginenwürfel und den Stangensellerie in die Pfanne geben und ebenfalls anbraten. Mit Tomatensauce ablöschen und auf sehr niedriger Hitze langsam einköcheln lassen. Das Oregano zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Nach rund 45 Minuten ist die Sauce fertig. Während des Köchelns immer wieder umrühren.

Pasta kochen für Pasta mit AubergineNun die Pasta laut Packungsanweisung bissfest garen.

Fertige Pasta mit AubergineIn noch heissem Zustand die Sauce mit der Pasta mischen und anrichten. Mit einem Zweig Basilikum und Parmesan garnieren.

One Response

  1. Albrecht (1 comments) 9. September 2016

Leave a Reply

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

%d Bloggern gefällt das: