Pasta al tonno – mehr als eine Dose

Es gibt sie wie Sand am Meer – die Spaghettisaucen. Bolognese, Alfredo, Tomaten, Gorgonzola, … die Möglichkeiten sind unendlich. Doch meine Frau schwärmt für eine besondere Version: Tonno. Egal zu welcher Tag und Nachtzeit, sie hat immer Lust auf Pasta al tonno. Die Welt ist wieder in Ordnung nach einem großen Teller Thunfisch-Nudeln. Auch hier gibt es natürlich diverse Versionen. Manche verfeinern die Sauce mit Sahne oder Frischkäse, die Puristen verwenden nur Thunfisch und Zitrone. Ich kombiniere am liebsten Thunfisch mit Tomaten und Kräutern. So wird die Sauce nicht zu trocken aber auch nicht zu mächtig. Und Frau L. kann sich auch dafür begeistern.

Pasta al tonno für 4 Personen:

500g Spaghetti

2 Dosen Thunfisch

1 große Zwiebel

1 Knoblauchzehe

2 Rosmarinzweige

3 reife Tomaten

200ml Tomaten Passata

4 EL gehackte Petersilie

Olivenöl

Salz

Pfeffer

Zubereitung von Pasta al tonno:

Die Zwiebel schälen und sehr fein hacken. Den Knoblauch schälen und mit dem Messer kurz andrücken um die Aromen leichter zugänglich zu machen.

Die Basis für Pasta al tonnoIn einer großen Pfanne reichlich Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel mit er Knoblauchzehe bei mittlerer Hitze anschwitzen. Den Rosmarinzweig zugeben und alles gut verrühren.

Den Thunfisch abtropfen lassen und zerbröselt in die Pfanne zugeben. Alles für ein paar Minuten unter rühren andünsten.

Tomaten schneiden für Pasta al tonnoDie Tomaten waschen und grob würfeln. Die Tomatenwürfel zusammen mit der Passata in die Pfanne geben und gut verrühren. Die Hitze reduzieren. Die Sauce sollte nur mehr simmern. Mit Salz und Pfeffer würzen. Eventuell noch etwas Olivenöl nachgeben.

In der Zwischenzeit die Spaghetti in reichlich Salzwasser laut Packungsanweisung bissfest garen.

Um die Sauce noch „sauciger“ zu machen, einen Suppenlöffel voll Nudelwasser in die Pfanne einrühren. Ebenfalls die gehackte Petersilie in die Thunfischsauce zugeben.

Pasta al tonno in der Pfanne gut verrührenSobald die Spaghetti fertig gekocht sind, durch ein Sieb abgießen und die Pasta in die große Pfanne geben. Alles vorsichtig vermischen.

Die Pasta al tonno in großen Tellern anrichten und mit Parmesan bestreuen.

Wer den Fischgeschmack noch intensiver herausarbeiten möchte, kann am Anfang ein paar Sardellenfilets im Olivenöl zergehen lassen.

Pasta al tonno mit Parmesan und Basilikum. Ein einfaches Abendessen für die ganze Familie

2 Comments

  1. Brati (1 comments) 17. August 2017
  2. barcalex (426 comments) 24. August 2017

Leave a Reply

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

%d Bloggern gefällt das: