Paniertes Rinderschnitzel mit Reis

Es ist schon wahr. Eigentlich sollte man Rinderschnitzel nicht zum Panieren verwenden. Wir haben aber eine ordentliche Menge davon im Tiefkühler. Und das Schnitzel am Sonntag ist auch nicht zu verachten. Also haben wir uns einfach daran gemacht es österreichisch zu behandeln. Sprich: Ab auf die Panierstrasse und ab in die Pfanne. Mit ein wenig Reis hat es gewohnt toll geschmeckt. Da wir das Schnitzel gut geklopft haben, ist es auch wunderschön zart geworden. Das nächste Mal wird es wieder länger gedünstet – versprochen. Aber vorerst wird jetzt mal ein paniertes Rinderschnitzel genossen.

Paniertes Rinderschnitzel für 4 Personen:

4 Rinderschnitzel

4 EL Senf

4 EL Mehl

2 Eier

8 EL Semmelbrösel

Butterschmalz

neutrales Bratöl

2 Tassen Langkorn-Reis

Preiselbeermarmelade

Zubereitung von paniertes Rinderschnitzel:

Im Grunde geht das panierte Rinderschnitzel komplett gleich wie beim klassischen Wiener Schnitzel. Einzige Ausnahme ist der Senf.

Also die Rinderschnitzel auf eine Arbeitsfläche geben und vorzugsweise mit einer Küchenfolie abdecken. Dann mit einem Platierhammer oder Schnitzelklopfer vorsichtig dünn ausklopfen. Dabei darauf achten, dass der Rand nicht von einer Sehne umrandet ist. Sollte das der Fall sein, dann mit einem scharfen Messer etwas einschneiden. Das Schnitzel würde sich sonst in der Pfanne wölben.

Nun den Reis laut Packungsanweisung garen. Ich mache das in letzter Zeit immer im Dampfgarer, er wird hier wirklich perfekt körnig und brennt garantiert nicht an.

Ordentlich Senf verstreichen auf dem RinderschnitzelDann die Rinderschnitzel mit etwas Senf auf beiden Seiten einschmieren. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Nun kommt das Schnitzel in die Panierstrasse.

Für die Panierstrasse braucht man Mehl, Eier und SemmelbröselZuerst in etwas Mehl wenden, dann ab in die Eiermasse und abschliessend noch vorsichtig in die Semmelbrösel drücken.

In einer großen Pfanne etwas Butterschmalz und neutrales Bratöl (1:1) stark erhitzen. Sobald das Öl wirklich sehr heiss ist,die Schnitzel vorsichtig in die Pfanne gleiten lassen. Unbedingt akkurat arbeiten, das Öl kann sonst schlimme Verbrennungen verursachen.

Dann die Schnitzel darin rund 3-4 Minuten frittieren. Nicht alle Schnitzel auf einmal, das Öl würde sich zu sehr abkühlen und das Fleisch würde sich überlappen.

Die fertige gebackenen Schnitzel auf einer Küchenrolle abtropfen lassen und in Alufolie packen damit sie nicht auskühlen.

Paniertes Rinderschnitzel mit Reis und PreiselbeerenSobald alle Schnitzel gebacken sind, auf einem Teller mit dem Reis und der Preiselbeermarmelade anrichten. Natürlich gehört auch noch eine Zitrone dazu – ich hatte nur leider keine.

2 Comments

  1. Susanne (7 comments) 29. September 2017
  2. Christian (4 comments) 30. September 2017

Leave a Reply

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

%d Bloggern gefällt das: