Liptauer Aufstrich – einer der Gründe

Eigentlich bin ich gar kein großer Topfenfreund. Ich esse schon Topfen, aber eher nur in überschaubaren Mengen. Also wenn mal Topfenknödel am Tisch sind, kommen die natürlich trotzdem weg. Aber ich brauche davon nicht 5 Stück. Ist bei mir wie mit Sushi: ein paar sind wunderbar, je mehr es werden desto mehr wird es auch in meinem Mund. Jetzt ist es aber so, dass in einem Liptauer Brotaufstrich Topfen rein muss. Und er passt da auch ganz wunderbar rein. Und vor allem macht die Butter das Ganze ziemlich erträglich 🙂 . Als ich meine Frau L. kennen gelernt habe, hat sie mich bald mal mit Liptauer verführt. Das Rezept ist nicht besonders spektakulär, aber ich liebe die Grobheit des Aufstrichs. Man kann ja eigentlich nur Liptauer kaufen, der eine gefühlte Stunde zerkleinert wurde. Aber wie bei allem im Leben ist auch das Geschmackssache.

Liptauer für 4 Personen (oder eben eine mittlere Schüssel):

250g Topfen (=Quark)

50g Butter

1 kleine Zwiebel

50g Essiggurken

1 TL Senf

1 TL Tomatenmark

eine Messerspitze Chilipulver

1,5 EL Paprikapulver edelsüß

eine eingelegte Peperoni

Salz

Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung des Liptauer Brotaufstrichs:

Den Topfen in einer Schüssel geben und mit der Butter so verrühren, bis es keine Butterklümpchen mehr gibt. Dafür am besten die Butter vorher schon so klein wie möglich würfeln.

In einer Schüssel Butter mit Topfen verrührenDie Zwiebel schälen und würfeln. Ebenso die Essiggurken und die Peperoni. Wer es fein gewürfelt mag, macht es eben fein. Ich hab es wie gesagt etwas gröber.

Essiggurken mit der Topfenmasse vermischen für den perfekten LiptauerDie gehackten Zutaten mit dem Senf und dem Tomatenmark unter die Topfenmasse mischen. Nun das Paprikapulver und das Chilipulver zugeben und schön einrühren bis alles orange wird.

Abschliessend noch mit Salz und Pfeffer würzen, fertig ist der begnadeter Brotaufstrich Liptauer.

Der Liptauer Brotaufstrich nach dem Rezept von Frrau L.Zum Liptauer gibt es unterschiedliche Brotmöglichkeiten. Ich persönlich liebe Laugenbrezen dazu. Noch ein Bier und der Abend ist gerettet. Ein tolles Schwarzbrot passt aber auch immer. Es gibt aber auch die Menschen, die Liptauer mit Salzstangen essen. Einfach so neben dem gemütlichen Zusammensein.

Leave a Reply

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

%d Bloggern gefällt das: