Kräuter-Lachs im Ofen

Wir können von Fischen eigentlich nie genug bekommen. Und der Lachs steht bei mir ganz oben auf der Liste. Geräuchert geht er immer, roh sehr gerne und gebraten oder gegrillt sowieso. Hier ist die Art der Zubereitung aus dem Ofen. Doch der gute Lachs muss sich nicht komplett der Hitze ausliefern, er darf sich unter einer feinen Kräuterdecke verstecken. Ist doch viel bequemer. Speziell in dieser kalten Jahreszeit sind Kräuter mehr als wichtig. Sie geben uns Vitaminen und Kraft die wir zur Erhaltung unseres Immunsystems dringend benötigen. Und nebenbei schmecken sie natürlich hervorragend. Viel Spass bei meinem Kräuter-Lachs im Ofen.

Zutaten für Kräuter-Lachs im Ofen:

600g Lachsfilet mit Haut

2 EL Schnittlauch, gehackt

3 EL Basilikum, gehackt

3 EL Petersilie, gehackt

2 EL Dill, gehackt

100g Creme fraiche

1 EL Semmelbrösel

20g Parmesan, frisch gerieben

Pfeffer aus der Mühle

Salz

Sonnenblumenöl

1 Zitrone

Zubereitung des Kräuter-Lachs im Ofen:

Den Lachs in eine große Schüssel mit viel kaltem Salzwasser für rund 30 Minuten legen.

Kräuter-Lachs im SalzwasserIn der Zwischenzeit in einer Schüssel die Kräuter mit der Creme fraiche, den Semmelbrösel und dem Parmesan vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kräuter-Lachs in der BackformDas Backrohr auf 180° O/U-Hitze vorwärmen.

Den Lachs nun aus dem Wasser nehmen und gut abtropfen. Den Fisch in portionsgerechte Filets aufteilen. Eine große feuerfeste Ofenform mit etwas Sonnenblumenöl ausstreichen damit der Lachs nicht angeklebt.

Die Lachsstücke nun in der Ofenform mit der Hautseite nach unten verteilen. Die Fischseiten nun komplett mit der Kräutersauce bestreichen.

Die Backform im Ofen auf der mittleren Schiene rund 15 Minuten backen bis der Fisch schön gar ist.

Kräuter-Lachs im Ofen mit SalatDen fertigen Kräuter-Lachs nun zum Beispiel mit einem Weißbrot und Salat servieren. Am besten noch mit einer frischen Zitrone beträufeln.

Der Fisch kann natürlich auch gegen andere Fischarten ausgetauscht werden. Hierbei aber bitte bedenken, dass sich die Gar-Dauer dementsprechend ändern kann. Da der Lachs ein sehr fetthaltiger und fester Fisch ist, wird es bei anderen weissen Fischen meist weniger Zeit dauern wenn man ihn nicht vollständig durch haben will.

4 Comments

  1. cookingCatrin (1 comments) 21. Januar 2018
  2. barcalex (435 comments) 24. Januar 2018
  3. Susanne (10 comments) 2. April 2018
  4. barcalex (435 comments) 7. April 2018

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: