Käsewähe – kompakte Kasspatzln

kaesewaeheIm Winter isst man ja gerne mal etwas üppiger. Da reihen sich dann schon mal gerne Knödel an Kaiserschmarrn oder Kasspatzeln. Ist ja auch kein Problem, solange man dazu sportlich aktiv ist. Eine unkompliziertere Version der Kasspatzeln ist diese Käsewähe. Ein schweizerisches Rezept mit ein paar Änderungen hat dieses tolle Gericht entstehen lassen. Mir hat es sehr gut geschmeckt – und das schöne ist wieder die unglaubliche Variationsvielfalt die der Grundteig der Käsewähe ermöglicht. Also: Käsewähe ist eine echt alternative im Winter.

Zutaten für eine 30cm Form:

150g Magertopfen

1/2 TL Salz

100ml neutrales Öl

1 TL Backpulver

250g Mehl

300g härterer Käse (ich habe einen Mix aus hauptsächlich Bergkäse mit Parmesan und etwas Ziegenkäse gemacht)

2 Schalotten

1/2 Zucchini

2 EL Sonnenblumenkerne

3 Eier

175ml Sahne

Muskatnuss

Pfeffer aus der Mühle

1/2 TL Cayennepfeffer

1 getrocknete Chilischote

Zubereitung:

kaesewaehe1Den Topfen in eine Schüssel geben und mit 1/2 TL Salz und 100ml Öl glatt rühren.

Das Mehl mit dem Backpulver zugeben und alles zu einem schönen Teig verkneten. kaesewaehe2Auf eine wenig bemehlten Arbeitsplatte mit einem Nudelholz dünn ausrollen bis es für die Quicheform groß genug ist. Dann eben in eine gefettete Quicheform geben. Zum Rasten kalt stellen.

Nun den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für die Füllung die Schalotten schälen und in Scheiben schneiden. Die Zucchini waschen und die grüne Haut dick abschneiden. Diese dann in Würfel schneiden.

In einer Pfanne ein wenig Olivenöl erhitzen und die Schalotten darin glasig andünsten. Dann die Zucchiniwürfel zugeben und mitbraten. Die Sonnenblumenkerne grob hacken und zum Gemüse geben. Dann vom Herd nehmen un ein wenig auskühlen lassen.

Die Eier trennen. Das Eiweiss mit einer Brise Salz steif schlagen. Die Eigelbe mit der Sahne verrühren.

kaesewaehe3Den Käse mit einer Reibe verkleinern und in eine große Schüssel geben. Die Sahnemischung unterrühren. kaesewaehe4Das geschlagene Eiweiss unterheben. Mit etwas Salz, Muskatnuss, Cayennepfeffer und gemahlenem Pfeffer würzen.

kaesewaehe5Nun das gebratene Gemüse auf dem Topfenboden verteilen und noch eine Chilischote darüber zerkrümeln. Die Käsemischung gleichmäßig darüber geben.

kaesewaehe7Die Form nun rund 35 Minuten im Backrohr backen.

Nach dem Backen kurz abkühlen lassen, die Käsewähe noch warm servieren.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Print Friendly

6 Gedanken zu “Käsewähe – kompakte Kasspatzln

  1. Ich mag Kasspatzen unheimlich gerne, Deine Käsewähe würde mir daher sicher auch sehr gut schmecken! Und am nächsten Tag mit den Resten die Kollegen neidisch machen… ;-)

  2. Das Gelingt bestimmt. Dieser Topfenteig war wirklich sehr sehr köstlich … genau das richtige Forum für den Käse.

  3. Hmmm, lecker siehts aus. Ich hoffe man darf auch, wenn kein Sport getrieben wird? ;-)
    Schönes Wochenende!!

  4. Sieht super lecker aus! Habe ich bis jetzt in der Form noch nie gesehen werde ich aber auf jeden Fall ausprobieren! Ich bin nämlich (leider ;) ) ein Fan von deftigen Gerichten!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.