Ingweröl – Foodgeschenk

ingweröl

Mein Bruder ist ein besonderer Liebhaber der Ingwerknolle. In den meisten seiner Gerichte – zumindest in denen die ich serviert bekomme – ist sie enthalten. Und als ich bei Tobias die Ingweröl-Variante gelesen habe, wusste ich das es ein nettes Geschenk für ihn werden wird. Gemacht ist es ja blitzschnell. Auch für mich hab ich ein Fläschen produziert und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Zutaten:

200g Ingwerknolle

500ml gutes Olivenöl

Flasche mit Bügelverschluss

Zubereitung:

Die Ingwerknolle mit einem Sparschäler schälen. 3/4 der Knolle mit einer groben Reibe reiben und 1/4 mit einer feineren Reibe. Alles in die Bügelflasche stopfen und mit Olivenöl auffüllen bis die Flasche fast ganz voll ist. Die Flasche nun gut schütteln und darauf achten das alle Ingwerteile „unter Öl“ liegen, so wird Schimmel verhindert. Ich habe mein Öl nach ca. 3 Tagen für richtig gut befunden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

9 thoughts on “Ingweröl – Foodgeschenk

  • 6. Januar 2011 at 11:32
    Permalink

    Da wird er sich aber freuen! So eine Ladung Ingwer könnte ich jetzt auch gebrauchen, es bahnt sich eine Erkältung an und dagegen wirkt die Knolle ja bekanntlich Wunder.

  • 6. Januar 2011 at 12:53
    Permalink

    Selbstgemachte Öle sind toll. Mit Ingwer habe ich das noch nicht probiert, schöne Idee!

  • 6. Januar 2011 at 21:21
    Permalink

    @Christina: hab ich auch gehört das ingwer da helfen soll – na dann gute besserung
    @uwe: und so einfach

  • 7. Januar 2011 at 21:36
    Permalink

    Schöne Idee und sehr gut in Szene gesetzt. Hat Dein Bruder sich gefreut?

  • 8. Januar 2011 at 00:18
    Permalink

    @lisa: ja, ist eine Schöne ergänzung
    @mestolo: ich hab nichts mehr gehört – muss mal nachfragen.

  • 21. Januar 2011 at 11:18
    Permalink

    Ich persönlich mag Ingwer nicht besonders, aber eine gute Freundin von mir. Das paßt genau als Geschenk :)

  • 15. August 2011 at 17:00
    Permalink

    Bei uns um die Ecke ist so ein Laden, der heißt „vom Fass“. Da gibt es auch hunderte solcher leckeren Öle. Nur die genaue Zusammensetzung verrät der Herr einem verständlicher Weise nicht. Vielen Dank!

  • 15. August 2011 at 20:08
    Permalink

    Ich kenn solche Läden, gibt es bei uns auch. Dort gibt es sensationelle Ware und ich will den Herrschaften ja auch nicht das Geschäft ruinieren :-)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin