Erdäpfelnudeln in Vanille-Zimt-Zucker – Seltenheitswert

erdäpfelnudeln mit vanille-zimt-zucker

Rechtzeitig zum Winterbeginn gibt es auch wieder Mehlspeisen bei mir. Eigentlich etwas das es bei mir so nie gibt – könnt euch selbst davon überzeugen, in der Sektion „Süßes“ findet man davon wenig. Doch dieses Rezept war so einfach zubereitet, dass ich es einfach mal ausprobieren musste. Lässt sich auch als kleines Dessert wunderbar vorbereiten ohne das der Koch nochmal die Schürze anziehen muss.

Zutaten für 4 Personen:

250g mehlige Kartoffeln

25g Butter

25g Weizengrieß

1 Eidotter

100g glattes Mehl

1 Prise Salz

20g Butter

40g Zucker

1 Packung Vanillezucker

1 TL Zimt

Zubereitung:

Die Kartoffeln in Wasser weich kochen, anschliessend schälen und warm durch eine Kartoffelpresse in eine Schüssel pressen. Dort 25g Butter, den Weizengrieß, das Eidotter, das Melh und eine Prise Salz zugeben und alles gut zu einem geschmeidigen Teig verkneten und Etwas ruhen lassen.

Reichlich Wasser in einem großen Topf zum Sieden bringen.

Währenddessen den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 1cm dick ausrollen und in 1/2cm dicke Streifen schneiden. Diese Streifen mit den Fingern zu „Nudeln“ rollen und in der gewünschten Länge abschneiden.

Diese Nudeln nun im siedenden Wasser rund 6 Minuten kochen. In einer großen Pfanne die restliche Butter schaumig erhitzen und die abgesiebten Nudeln darin kurz anbraten. Mit der Zucker-Vanilllezucker-Zimt-Mischung bestreuen und kurz durchschwenken.

Dazu passt sehr gut ein Früchtekompott oder wie in meinem Fall meine herrliche Bratapfelmarmelade.

6 Comments

  1. lamiacucina (71 comments) 29. Oktober 2010
  2. Alex (340 comments) 29. Oktober 2010
  3. tobias kocht! (44 comments) 30. Oktober 2010
  4. Alex (340 comments) 30. Oktober 2010
  5. Mestolo (35 comments) 8. November 2010
  6. Alex (340 comments) 8. November 2010

Leave a Reply

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

%d Bloggern gefällt das: