Einfaches Hühnercurry – Mitbringsel zum Krankenbesuch

Eine gute Freundin von uns hatte einen Rennradunfall. Eine Kombination von Bremsen und Wegschauen hat dazu geführt, dass sie sich einer Operation an der Hand unterziehen musste. Diese sei wohl recht gut verlaufen, mit dem Selbstversorgen ist es aber noch so eine Sache. Somit haben wir unseren Krankenbesuch auch gleich damit verbunden, die Arme kulinarisch zu verpflegen. Es sollte also ein Gericht werden, dass man weitestgehend mit einer Hand essen kann. Und es muss ja im Krankenstand nicht immer eine Suppe sein. Also habe ich einfach etwas zwischen fester und flüssiger Nahrung gemacht. Ein Hühnercurry – na da hoffe ich aber, dass der Heilungsprozess umso schneller geht. Inspiriert hat mich dieser englische Artikel.

Einfaches Hühnercurry für 4 Personen:

3 Hühnerbrüste

1 Knoblauchzehe

4cm Stück frischen Ingwer

1 TL Chiliflocken oder frische Chilischeiben

je 1 rote und gelbe Paprika

2 Stängel Frühlingszwiebel

2 TL Garam Masala

100g Erdnussbutter

400ml Kokosmilch

400ml Dosentomaten

frischen Koriander

frischer Basilikum

Saft 1/2 Limette

4 EL geröstete Erdnüsse

Basmatireis

Zubereitung von einfaches Hühnercurry:

Das Hühnerfleisch waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stück schneiden. In einer Pfanne etwas neutrales Öl erhitzen und die Hühnerstücke darin rundum anbraten. Das Fleisch wieder aus der Pfanne nehmen und in einer Schüssel beiseite stellen.

Halbierte rote Paprika für Einfaches Hühnercurry Die Knoblauchzehe und den Ingwer schälen und mit einer Reibe fein reiben. Die Paprika waschen und in dünne Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebel putzen und in Scheiben schneiden.

Wieder etwas Öl in die Pfanne geben und den Knoblauch, den Ingwer und die Chilistückchen darin 1 Minute anbraten. Das Garam Masala zugeben und eine weitere Minute unter rühren anbraten.

Einfaches Hühnercurry wird in einer großen Pfanne zubereitetDie Erdnussbutter, die Kokosmilch, die Dosentomaten und die Paprikastreifen zugeben und ordentlich verrühren. Ebenso die angebratenen Hühnerstücke zugeben und alles bei niedriger Hitze 30 Minuten simmern lassen.

In der Zwischenzeit den Reis laut Packungsanweisung kochen.

Anschliessend den gehackten Koriander und das gehackte Basilikum zugeben und mit dem Limettensaft abschmecken.

In Teller portionieren und mit ein paar gerösteten Erdnüssen und dem Reis servieren.

Einfaches Hühnercurry mit Basmatireis

Leave a Reply

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.

%d Bloggern gefällt das: